Breitwegerich – kann bei chronischer Duodenitis helfen

Breitwegerich, Duodenitis
Breitwegerich (Plantago major)

war früher ein bekanntes Volksheilmittel. Zu seinen Inhaltsstoffen gehören Schleimstoffe, das Glykosid Aucubin, Bitterstoffe, Gerbstoffe und andere Wirkstoffe. Für Heilzwecke werden Blätter oder Saft vom Breitwegerich verwendet. Seine Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend und fördern die Wundheilung. In der traditionellen Medizin wird der Breitwegerich heute noch vielfältigst verwendet, wie beispielsweise bei Magenschleimhautentzündung, Magen-Darm-Geschwüren, Durchfall, Reizdarm, Blutungen der Harnwege, Atemwegskatarrh, Insektenstichen oder auch zur Behandlung einer chronischen Duodenitis.

Breitwegerich (Plantago major)

war früher ein bekanntes Volksheilmittel. Zu seinen Inhaltsstoffen gehören Schleimstoffe, das Glykosid Aucubin, Bitterstoffe, Gerbstoffe und andere Wirkstoffe. Für Heilzwecke werden Blätter oder Saft vom Breitwegerich verwendet. Seine Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend und fördern die Wundheilung. In der traditionellen Medizin wird der Breitwegerich heute noch vielfältigst verwendet, wie beispielsweise bei Magenschleimhautentzündung, Magen-Darm-Geschwüren, Durchfall, Reizdarm, Blutungen der Harnwege, Atemwegskatarrh, Insektenstichen oder auch zur Behandlung einer chronischen Duodenitis.