Russisches Bauernhaus Ural Fisch

Fisch – in der russischen Küche eine beliebte Speise

Fisch in der russischen Küche

Die russische Küche ist sehr vielfältig und meist sehr einfach. Zu den beliebten Speisen dieser Küche gehört auch Fisch, der in den unterschiedlichsten Zubereitungsformen auf den Tisch gelangt, ob als Fischsuppe (Ucha), Fischsoljanka (Seljanka), Fischsalat, geräuchert, gekocht, gebraten oder gebacken, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Rezepte

Sieben einfache Rezepte aus der russischen Küche möchte ich Ihnen vorstellen:

Die folgenden zwei Rezepte sind jeweils eine Fischsoljanka, eine säuerlich-scharfe Suppe.

Fischsoljanka mit Salzgurken

400 g Fischfilet, 0,5 l Salzgurkenwasser, 2 Salzgurken, 1 große Zwiebel, 2 EL Pflanzenöl, 1 bis 2 EL Tomatenmark, 2 Tomaten, 1 Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer, 1/2 Zitrone, Petersilien- oder Dillkraut, saure Sahne

Von den Resten der filetierten Fische (Kopf, Knochen und Flossen) 1 l Fischbrühe zubereiten und beiseite stellen.
Die klein gehackte Zwiebel in einer Pfanne mit Pflanzenöl leicht anbraten. Dann das Tomatenmark ergänzen und rührend bei schwacher Hitze noch 5 Minuten köcheln. Danach alles in einen Kochtopf geben, die in kleine Würfel geschnittenen Fischfilets, in Scheiben geschnittenen Salzgurken, gewürfelten Tomaten und Gewürze hinzufügen. Mit der heißen Fischbrühe und dem Salzgurkenwasser auffüllen.
Auf schwacher Hitze die Soljanka köcheln, bis das Fischfilet gar ist (etwa 10 Minuten).

Beim Servieren auf die Teller einige Zitronenstücke legen, mit klein gehacktem Petersilienkraut oder Dillkraut garnieren und 1 bis 2 EL saure Sahne zugeben.

Fischsoljanka mit sauren Gurken

2 Zwiebeln, 3 EL Pflanzenöl, 0,75 l saures Gurken- oder leichtes Essigwasser (mit Gewürzen gekocht), 500 g Fischfilet, 2 saure Gurken, 50 g sauer eingelegte Pilze, 2 EL Kapern, 50 g Butter oder feine Margarine, 1/2 Zitrone, 2 EL gehackter Dill

Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und im heißen Öl anbraten, dann das Gurkenwasser ergänzen und darin die Zwiebeln garen. Danach die in Würfel geschnittenen Fischfilets, in Streifen geschnittenen Gurken, zerkleinerten Pilze und Kapern zugeben, die Soljanka kurz aufkochen und alles so lange ziehen lassen, bis der Fisch gar ist.
Anschließend die Soljanka in eine Suppenschüssel füllen, zerlassene Butter zugießen und mit einigen Zitronenscheiben belegen, die mit Dill bestreut wurden.

Das folgende Rezept ist eine Fischsuppe:

Fischsuppe mit geräuchertem Fisch

400 g geräucherter Fisch (Kabeljau, Barsch, Hecht und andere) 1 bis 2 Zwiebeln, 1 Stange Porree oder Lauch, 1 Petersilienwurzel, 2 bis 3 Möhren , 2 EL Butter, 2 bis 3 Tomaten. 1 EL Tomatenmarkt, 500 g Kartoffeln, 1,5 l Wasser, Salz, Dill, Petersilie, saure Sahne, etwas Pflanzenöl

Zwiebeln und Lauch in Scheiben schneiden, Petersilienwurzel und Karotten in dünne Streifen, und leicht in Öl anbraten. Dann Tomatenmark (oder gehackte frische Tomaten), heißes Wasser und die in Scheiben oder Würfel geschnittenen Kartoffeln zugeben. Die Suppe auf schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. In die fertige Suppe den in Stücke geschnittenen Fisch (ohne Haut und Knochen) hinzufügen und mit viel gehacktem Dill bestreuen.

Bei Servieren in einer Schüssel oder auf dem Teller, die Suppe mit Tomatenscheiben belegen, saure Sahne zugeben und diese mit gehackter Petersilie und/oder Dill bestreuen.

Die folgenden vier Rezepte sind überbackener- oder ausgebackener Fisch.

Fisch in saurer Sahne

750 g Fisch (oder 500 g Fischfilet), 800 g Kartoffeln. 0,5 l saure Sahne, 2 Eier, 200 g frische Champignons, 25 g geriebener Käse, 2 EL Mehl, 4 EL Butter

Den gesäuberten Fisch (Hecht, Karpfen oder andere) filetieren, die Filets mit Salz und Pfeffer bestreuen, in Mehl wenden, mit Butter in einer Pfanne braten und beiseite stellen.
Dann die geputzten Pilze und geschälten Kartoffeln in Scheiben schneiden und jeweils gesondert braten.
Anschließend die Filets in eine mit Butter gefettete Pfanne legen, darauf jeweils ein gekochtes Ei legen, darüber eine Tasse Champignons und zuletzt die Bratkartoffeln geben. Alles mit der Sahnesoße übergießen, geriebenen Käse bestreuen und mit zerlassener Butter übergießen. Danach den Fisch im Backofen für 5 bis 6 Minuten überbacken, bis alles leicht gebräunt ist.

Beim Servieren den Fisch auf einem Teller anrichten und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Herstellung der Sahnesoße: Die saure Sahne erwärmen, mit 1 TL Mehl, 1 TL Butter und Salz vermischen und die Mischung für 1 bis 2 Minuten auf kleiner Hitze kochen.

Fisch mit Champignons

500 g Fischfilet, 400 g Champignons, 1 Zwiebel, 1 bis 2 Lorbeerblätter, 0,25 l trockener Weißwein oder Essigwasser, 2 EL

Das Filet in Portionen schneiden, in eine Keramik- oder emaillierte Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer bestreuen, darüber die fein gehackten Zwiebeln, Petersilie oder Dill und die Lorbeerblätter geben. Danach mit dem Wein oder Essigwasser übergießen und alles für 30 Minuten kalt stellen.
Die Champignons (es können auch andere weiße Pilze verwendet werden) putzen und in dünne Scheiben schneiden.
Anschließend den Fisch mit der Marinade in eine Pfanne geben, mit Pilzen und Butterflocken bestreuen und im Backofen für 45 bis 60 Minuten backen.

Graskarpfen mit Knoblauch

Je 500 g Fisch: 3 bis 4 Knoblauchzehen, 0,2 l Pflanzenöl, 3 bis 4 Tomaten, Salz, Pfeffer

Den gesäuberten Fisch auf ein Backblech legen, mit Salz und schwarzem Pfeffer bestreuen und mit gehacktem Knoblauch einreiben. Dann die Oberseite vom Fisch mit den in Scheiben geschnittenen Tomaten abdecken, mit Öl übergießen und im heißen Backofen backen, bis der Fisch gar ist.

Omul in Sesam

1 Omul, Ei, geriebener Käse, Sesam, Oliven, grüner Salat, Zitronensaft, weißer Pfeffer, Salz

Den Omul filetieren, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und weißem Pfeffer bestreuen und den Fisch für 10 bis 15 Minuten beiseite stellen.
In der Zwischenzeit eine Paniermasse bereiten. Dazu das Ei mit dem Schneebesen schaumig rühren, den Käse und Sesam zufügen und alles gut vermischen.
Anschließend die Filets in der Masse panieren und in einer Pfanne im heißem Öl goldbraun ausbacken.

Beim Servieren die heißen Filets auf einer mit Salatblättern belegten großen Platte anrichten und mit Oliven schmücken.

Hinweis: Nach diesem Rezept können auch andere lachsartige Fische und Lachs zubereitet werden.

Ich wünsche Ihnen guten Appetit!