Acker-Kratzdistel (Cirsium arvense)

Acker-Kratzdistel, Kratzdistel, Ackerunkraut
Acker-Kratzdistel (Cirsium arvense)

ist in ganz Mitteleuropa verbreitet und ein ausgesprochener Kulturfolger. Die Pflanze blüht von Juni bis Oktober. In der Landwirtschaft gilt die Acker-Kratzdistel als Ackerunkraut. Sie besiedelt Ruderalflächen, Kahlschläge, trockene Wiesen und Wegränder.
Die Wurzeln der Acker-Kratzdistel sind reich an Inulin, ein Gemisch von Polysacchariden aus Fructosemolekülen.
In der traditionellen Medizin wird die Acker-Kratzdistel für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Erkrankungen der Galle, Leber und auch bei Schmerzen, Husten oder zur Wundbehandlung und bei Insektenstichen.

Acker-Kratzdistel (Cirsium arvense)

ist in ganz Mitteleuropa verbreitet und ein ausgesprochener Kulturfolger. Die Pflanze blüht von Juni bis Oktober. In der Landwirtschaft gilt die Acker-Kratzdistel als Ackerunkraut. Sie besiedelt Ruderalflächen, Kahlschläge, trockene Wiesen und Wegränder.
Die Wurzeln der Acker-Kratzdistel sind reich an Inulin, ein Gemisch von Polysacchariden aus Fructosemolekülen.
In der traditionellen Medizin wird die Acker-Kratzdistel für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Erkrankungen der Galle, Leber und auch bei Schmerzen, Husten oder zur Wundbehandlung und bei Insektenstichen.