Angelika (Angelica archangelica)

Angelika Engelwurz Arznei-Engelwurz

Angelika (Angelica archangelica) – auch Arznei-Engelwurz oder Echter Engelwurz genannt – ist in Nord- und Osteuropa sowie Sibirien, Himalaya und Nordamerika verbreitet. Die Wurzel enthält ätherisches Öl, Phellandren und Pinen sowie viele weitere Komponenten. Weitere Bestandteile sind photosensibilisierende Furanocumarine, Angelica- und Fumarsäure, Chlorogen- und Kaffeesäure, Harze und Flavanone. Angelika wirkt karminativ, antimikrobiell und regt die Magensaft- und Bauchspeicheldrüsen-Sekretion an. In der traditionellen Medizin wird die Angelika für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Appetitlosigkeit, leichten Magen- und Darmkrämpfen, Bartholindrüsenentzündung, Blähungen und Völlegefühl, Fettleibigkeit, Schlaflosigkeit und äußerlich bei Rheuma und Neuralgien.

Angelika (Angelica archangelica) – auch Arznei-Engelwurz oder Echter Engelwurz genannt – ist in Nord- und Osteuropa sowie Sibirien, Himalaya und Nordamerika verbreitet. Die Wurzel enthält ätherisches Öl, Phellandren und Pinen sowie viele weitere Komponenten. Weitere Bestandteile sind photosensibilisierende Furanocumarine, Angelica- und Fumarsäure, Chlorogen- und Kaffeesäure, Harze und Flavanone. Angelika wirkt karminativ, antimikrobiell und regt die Magensaft- und Bauchspeicheldrüsen-Sekretion an. In der traditionellen Medizin wird die Angelika für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Appetitlosigkeit, leichten Magen- und Darmkrämpfen, Bartholindrüsenentzündung, Blähungen und Völlegefühl, Fettleibigkeit, Schlaflosigkeit und äußerlich bei Rheuma und Neuralgien.