Blumenkohl (Brassica oleracea var. botrytis)

Blumenkohl Karfiol Traubenkohl

Blumenkohl (Brassica oleracea var. botrytis) – auch Karfiol, Käsekohl, Blütenkohl, Traubenkohl, Minarett-Kohl oder Italienischer Kohl genannt – ist heute auf der ganzen Welt verbreitet und eine Kultursorte des Gemüsekohls, dessen Urform aus Kleinasien stammt. Blumenkohl ist reich an Vitamin C und Mineralstoffen, wie Calcium, Kalium, Kupfer, Phosphor und Zink. In der traditionellen Medizin wird Blumenkohl für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten zur Stärkung des Immunsystems, Unterstützung der Blutbildung, bei Gelenkschmerzen durch Arthrose und Arthritis sowie bei Nervosität und Lernschwäche.

Blumenkohl (Brassica oleracea var. botrytis) – auch Karfiol, Käsekohl, Blütenkohl, Traubenkohl, Minarett-Kohl oder Italienischer Kohl genannt – ist heute auf der ganzen Welt verbreitet und eine Kultursorte des Gemüsekohls, dessen Urform aus Kleinasien stammt. Blumenkohl ist reich an Vitamin C und Mineralstoffen, wie Calcium, Kalium, Kupfer, Phosphor und Zink. In der traditionellen Medizin wird Blumenkohl für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten zur Stärkung des Immunsystems, Unterstützung der Blutbildung, bei Gelenkschmerzen durch Arthrose und Arthritis sowie bei Nervosität und Lernschwäche.