Duftveilchen (Viola odorata)

Duftveilchen Märzveilchen Wohlriechendes Veilchen

Duftveilchen (Viola odorata) – auch Märzveilchen oder Wohlriechendes Veilchen genannt – ist als Heilpflanze bereits seit dem Altertum bekannt. Das natürliche Verbreitungsgebiet des Duftveilchens ist das Mittelmeergebiet bis hin zum Kaukasus und Kurdistan. In weiten Teilen Europas wurde es eingebürgert. Zu den Inhaltsstoffen des Duftveilchens gehören Saponine, Jonon, ätherische Öle, Schleim, organische Säuren, in der Blüte Salizylsäureverbindungen und in der Wurzel Odoratin. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei allergischer Hautentzündung, Ekzemen und Neurosen.

Duftveilchen (Viola odorata) – auch Märzveilchen oder Wohlriechendes Veilchen genannt – ist als Heilpflanze bereits seit dem Altertum bekannt. Das natürliche Verbreitungsgebiet des Duftveilchens ist das Mittelmeergebiet bis hin zum Kaukasus und Kurdistan. In weiten Teilen Europas wurde es eingebürgert. Zu den Inhaltsstoffen des Duftveilchens gehören Saponine, Jonon, ätherische Öle, Schleim, organische Säuren, in der Blüte Salizylsäureverbindungen und in der Wurzel Odoratin. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei allergischer Hautentzündung, Ekzemen und Neurosen.