Eingriffeliger Weißdorn (Crataegus monogyna)

Eingriffeliger Weißdorn Hagedorn

Eingriffeliger Weißdorn (Crataegus monogyna) – auch Hagedorn genannt – ist die häufigste Weißdornart in Mitteleuropa, wächst jedoch auch in Vorderasien. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen des Eingriffeligen Weißdorns gehören Procyanidine und Flavonoide. In der traditionellen Medizin wird der Eingriffelige Weißdorn für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Bauchspeicheldrüsenentzündung, Beschwerden nach einer Gebärmutterentfernung, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Neurosen, Ödemen in der Schwangerschaft, Prämenstruelles Syndrom (PMS), Schlafstörungen und Wechseljahrsbeschwerden. Für Heilzwecke werden Blüten, Blätter und Früchte der Pflanze genutzt.

Eingriffeliger Weißdorn (Crataegus monogyna) – auch Hagedorn genannt – ist die häufigste Weißdornart in Mitteleuropa, wächst jedoch auch in Vorderasien. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen des Eingriffeligen Weißdorns gehören Procyanidine und Flavonoide. In der traditionellen Medizin wird der Eingriffelige Weißdorn für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Bauchspeicheldrüsenentzündung, Beschwerden nach einer Gebärmutterentfernung, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Neurosen, Ödemen in der Schwangerschaft, Prämenstruelles Syndrom (PMS), Schlafstörungen und Wechseljahrsbeschwerden. Für Heilzwecke werden Blüten, Blätter und Früchte der Pflanze genutzt.