Espe (Populus tremula)

Espe Aspe Zitter-Pappel

Espe (Populus tremula) – auch Aspe oder Zitter-Pappel genannt – ist in Europa, Westasien und Nordafrika verbreitet. Zu den Inhaltsstoffen der Espe gehören Salicylsäureverbindungen, Ätherisches Öl, Flavonoide und Phenolglykoside. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Entzündungen, Fieber, Hämorrhoiden, Schmerzen und Verletzungen der Haut. Für Heilzwecke werden Rinde, Blätter und Triebspitzen der Espe genutzt.

Espe (Populus tremula) – auch Aspe oder Zitter-Pappel genannt – ist in Europa, Westasien und Nordafrika verbreitet. Zu den Inhaltsstoffen der Espe gehören Salicylsäureverbindungen, Ätherisches Öl, Flavonoide und Phenolglykoside. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Entzündungen, Fieber, Hämorrhoiden, Schmerzen und Verletzungen der Haut. Für Heilzwecke werden Rinde, Blätter und Triebspitzen der Espe genutzt.