Geißraute (Galega officinalis)

Geißraute Bockskraut Ziegenraute

Geißraute (Galega officinalis) – auch Bockskraut, Fleckenkraut, Geissklee, Pockenraute, Suchtkraut und Ziegenraute genannt – ist in Mitteleuropa verbreitet und eine alte Zier- und Heilpflanze. Zu den bedeutsamen Inhaltsstoffen der Geißraute gehören Alkaloide, Glykoside, Gerbstoffe, Saponine und Bitterstoffe. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei ungenügendem Milchfluß von Wöchnerinnen und zur Senkung des Blutzuckers. Für Heilzwecke werden die während der Blütezeit gesammelten oberirdischen Pflanzenteile genutzt. Alle Pflanzenteile der Geißraute sind giftig.

Geißraute (Galega officinalis) – auch Bockskraut, Fleckenkraut, Geissklee, Pockenraute, Suchtkraut und Ziegenraute genannt – ist in Mitteleuropa verbreitet und eine alte Zier- und Heilpflanze. Zu den bedeutsamen Inhaltsstoffen der Geißraute gehören Alkaloide, Glykoside, Gerbstoffe, Saponine und Bitterstoffe. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei ungenügendem Milchfluß von Wöchnerinnen und zur Senkung des Blutzuckers. Für Heilzwecke werden die während der Blütezeit gesammelten oberirdischen Pflanzenteile genutzt. Alle Pflanzenteile der Geißraute sind giftig.