Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium)

Gemeine Schafgarbe

Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium) – ist fast kosmopolitisch verbreitet, lediglich in mediterranen Gebieten ist sie selten. Der Mensch nutzte die Gemeine Schafgarbe bereits in der Urzeit für die Behandlung seiner Krankheiten. Damit gehört die Gemeine Schafgarbe zu den ältesten bekannten Heilpflanzen. Zu den Inhaltsstoffen der Pflanze gehören ätherisches Öl, Alkaloide, Cumarine, Flavonoide, Gerbstoffe, Polyine, Salicylsäure und Triterpene. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke genutzt, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Bartholindrüsenentzündung, Blasenschwäche, Entzündungen am Muttermund und allgemein bei Entzündungen, Kopfschmerz, Mastopathie, Myome, Polyzystisches Ovarialsyndrom, Tinnitus, Verdauungsbeschwerden, Wechseljahrsbeschwerden und verminderter Milchsekretion in der Stillperiode. Für Heilzwecke wird das gesamte Kraut und die Blüten verwendet.

Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium) – ist fast kosmopolitisch verbreitet, lediglich in mediterranen Gebieten ist sie selten. Der Mensch nutzte die Gemeine Schafgarbe bereits in der Urzeit für die Behandlung seiner Krankheiten. Damit gehört die Gemeine Schafgarbe zu den ältesten bekannten Heilpflanzen. Zu den Inhaltsstoffen der Pflanze gehören ätherisches Öl, Alkaloide, Cumarine, Flavonoide, Gerbstoffe, Polyine, Salicylsäure und Triterpene. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke genutzt, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Bartholindrüsenentzündung, Blasenschwäche, Entzündungen am Muttermund und allgemein bei Entzündungen, Kopfschmerz, Mastopathie, Myome, Polyzystisches Ovarialsyndrom, Tinnitus, Verdauungsbeschwerden, Wechseljahrsbeschwerden und verminderter Milchsekretion in der Stillperiode. Für Heilzwecke wird das gesamte Kraut und die Blüten verwendet.