Gemeiner Odermennig (Agrimonia eupatoria)

Gemeiner Odermennig Ackerkraut

Gemeiner Odermennig (Agrimonia eupatoria) – auch Ackerkraut oder Kleiner Odermennig genannt – ist in Europa und im nördlichen Asien verbreitet. Als Heilpflanze war der Gemeine Odermennig bereits in der Antike bekannt. Zu den bedeutsamen Inhaltsstoffen des Gemeinen Odermennig gehören Gerbstoffe, Bitterstoffe, ätherisches Öl, Flavonoide, Triterpene, Pflanzensäuren und Kieselsäure. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Durchfall, Entzündungen im Mund- und Rachenbereich, Entzündungen der Haut, Nieren- und Blasenentzündungen, Zuckerkrankheit und Mastopathie. Für Heilzwecke wird das Kraut der Pflanze genutzt.

Gemeiner Odermennig (Agrimonia eupatoria) – auch Ackerkraut oder Kleiner Odermennig genannt – ist in Europa und im nördlichen Asien verbreitet. Als Heilpflanze war der Gemeine Odermennig bereits in der Antike bekannt. Zu den bedeutsamen Inhaltsstoffen des Gemeinen Odermennig gehören Gerbstoffe, Bitterstoffe, ätherisches Öl, Flavonoide, Triterpene, Pflanzensäuren und Kieselsäure. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Durchfall, Entzündungen im Mund- und Rachenbereich, Entzündungen der Haut, Nieren- und Blasenentzündungen, Zuckerkrankheit und Mastopathie. Für Heilzwecke wird das Kraut der Pflanze genutzt.