Gewöhnlicher Beifuß (Artemisia vulgaris)

Gewöhnlicher Beifuß Gewürzbeifuß Gänsekraut

Gewöhnlicher Beifuß (Artemisia vulgaris) – auch Gemeiner Beifuß, Gewürzbeifuß, Beifuß, Besenkraut, Gänsekraut, Jungfernkraut, Sonnenwendkraut oder Weiberkraut genannt – wurde durch den Menschen über fast alle nördlichen Gebiete der Erde verbreitet und ist bereits seit dem Altertum als Heilpflanze bekannt. Zu den Inhaltsstoffen des Gewöhnlichen Beifuß gehören ätherisches Öl, Sesquiterpenlactone, Flavonoide, Hydroxycumarine, Polyine, Triterpene und Carotinoide. Einige Inhaltsstoffe der Pflanze sind giftig. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als ein Bestandteil von Rezepten bei Regelschmerzen und Verdauungsbeschwerden. Für Heilzwecke wird das Kraut der Pflanze genutzt. Aus der gleichen Pflanzengattung wird der Einjährige Beifuß (Artemisia annua) zur Behandlung von Malaria verwendet.

Gewöhnlicher Beifuß (Artemisia vulgaris) – auch Gemeiner Beifuß, Gewürzbeifuß, Beifuß, Besenkraut, Gänsekraut, Jungfernkraut, Sonnenwendkraut oder Weiberkraut genannt – wurde durch den Menschen über fast alle nördlichen Gebiete der Erde verbreitet und ist bereits seit dem Altertum als Heilpflanze bekannt. Zu den Inhaltsstoffen des Gewöhnlichen Beifuß gehören ätherisches Öl, Sesquiterpenlactone, Flavonoide, Hydroxycumarine, Polyine, Triterpene und Carotinoide. Einige Inhaltsstoffe der Pflanze sind giftig. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als ein Bestandteil von Rezepten bei Regelschmerzen und Verdauungsbeschwerden. Für Heilzwecke wird das Kraut der Pflanze genutzt. Aus der gleichen Pflanzengattung wird der Einjährige Beifuß (Artemisia annua) zur Behandlung von Malaria verwendet.