Gewöhnlicher Gilbweiderich (Lysimachia vulgaris)

Gewöhnlicher Gilbweiderich Felberich

Gewöhnlicher Gilbweiderich (Lysimachia vulgaris) – auch Rispen-Gilbweiderich oder Gewöhnlicher Felberich genannt – ist in der borealen und mediterranen Zone von Europa und Teilen Nord-Asiens verbreitet und als Heilpflanze bereits lange Zeit bekannt. Für Heilzwecke werden Blüten und Blätter der Pflanze verwendet. Zu den bedeutsamen Inhaltsstoffen des Gewöhnlichen Gilbweiderich gehören Gerbstoffe, Glykoside, Saponin, Zucker, Enzym und Vitamin C. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Blutungen, Durchfall, Fieber, Geschwüren und Skorbut, jedoch heute nur noch wenig genutzt.

Gewöhnlicher Gilbweiderich (Lysimachia vulgaris) – auch Rispen-Gilbweiderich oder Gewöhnlicher Felberich genannt – ist in der borealen und mediterranen Zone von Europa und Teilen Nord-Asiens verbreitet und als Heilpflanze bereits lange Zeit bekannt. Für Heilzwecke werden Blüten und Blätter der Pflanze verwendet. Zu den bedeutsamen Inhaltsstoffen des Gewöhnlichen Gilbweiderich gehören Gerbstoffe, Glykoside, Saponin, Zucker, Enzym und Vitamin C. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für Heilzwecke verwendet, unter anderem als Bestandteil von Rezepten bei Blutungen, Durchfall, Fieber, Geschwüren und Skorbut, jedoch heute nur noch wenig genutzt.