Rathaus in Jekaterinburg

Jekaterinburg, Rathaus
Jekaterinburg

(russisch: Екатеринбург, deutsch auch: Yekaterinburg), von 1924-91 Swerdlowsk (Свердловск) ist eine wichtige Industrie- und Universitätsstadt am Ural in Russland mit 1.336.500 Einwohnern (Stand: 2006). Im Frühjahr 1723 wurde im Auftrag von Zar Peter I. an den Ufern des Flusses Iset das damals größte Eisenwerk Russlands gebaut.
Die Stadtgründung erfolgte am 7. (18.) November 1723 im Zusammenhang mit der Betriebsaufnahme des Eisenwerkes auf Initiative von V. N. Tatishcheva. Der Name entstand zu Ehren der heiligen Katharina, der Patronin von Zarin Katharina I., Ehefrau von Peter I. Katherina II. gewährte 1781 Jekaterinburg den Status der Kreisstadt.

Jekaterinburg

(russisch: Екатеринбург, deutsch auch: Yekaterinburg), von 1924-91 Swerdlowsk (Свердловск) ist eine wichtige Industrie- und Universitätsstadt am Ural in Russland mit 1.336.500 Einwohnern (Stand: 2006). Im Frühjahr 1723 wurde im Auftrag von Zar Peter I. an den Ufern des Flusses Iset das damals größte Eisenwerk Russlands gebaut.
Die Stadtgründung erfolgte am 7. (18.) November 1723 im Zusammenhang mit der Betriebsaufnahme des Eisenwerkes auf Initiative von V. N. Tatishcheva. Der Name entstand zu Ehren der heiligen Katharina, der Patronin von Zarin Katharina I., Ehefrau von Peter I. Katherina II. gewährte 1781 Jekaterinburg den Status der Kreisstadt.