Große Brennnessel – eine geschätzte Heilpflanze

Brennnessel, Große Brennnessel, Kräutertee
Große Brennnessel (Urtica dioica)

ist fast überall auf der Nordhalbkugel verbreitet, außer in den Tropen und arktischen Regionen. Bereits seit dem Altertum ist die Große Brennnessel eine geschätzte Heilpflanze. Bis heute wird sie in der Heilkunde verwendet, unter anderem als ein Bestandteil von Mischungen für Kräutertee. Zu den Inhaltsstoffen der Blätter gehören Flavonoide, organische Säuren, ätherisches Öl, die Vitamine C, B, und K sowie Steroide, auch Mineralien wie Kalium, Kalzium und Kieselsäure, die Brennhaare enthalten Histamin, Serotonin, Acetylcholin und Scopoletin. Brennnesselwurzeln enthalten pflanzliche Steroidhormone, Lignane, Lectine und Polysaccharide. Für Heilzwecke werden Blätter und Wurzeln der Brennnessel genutzt.

Große Brennnessel (Urtica dioica)

ist fast überall auf der Nordhalbkugel verbreitet, außer in den Tropen und arktischen Regionen. Bereits seit dem Altertum ist die Große Brennnessel eine geschätzte Heilpflanze. Bis heute wird sie in der Heilkunde verwendet, unter anderem als ein Bestandteil von Mischungen für Kräutertee. Zu den Inhaltsstoffen der Blätter gehören Flavonoide, organische Säuren, ätherisches Öl, die Vitamine C, B, und K sowie Steroide, auch Mineralien wie Kalium, Kalzium und Kieselsäure, die Brennhaare enthalten Histamin, Serotonin, Acetylcholin und Scopoletin. Brennnesselwurzeln enthalten pflanzliche Steroidhormone, Lignane, Lectine und Polysaccharide. Für Heilzwecke werden Blätter und Wurzeln der Brennnessel genutzt.