Rote Bete Rohkostsalat

Rohkostsalat – einfache Rezepte für verschiedene Salate

Rohkostsalat

Rohkostsalat ist eine Speise die ursprünglich und vorwiegend aus rohem Salatgemüse hergestellt wurde. Der Rohkostsalat gehört zur kalten Küche und wird entweder als Vor-, Hauptspeise oder als Beilage gereicht. Heute werden die verschiedensten Obst- und Gemüsesorten als Rohkostsalat verarbeitet. Diese Salatgerichte können pikant oder fruchtig sein und werden fast immer kalt serviert. Die Variationen der Zubereitung für einen Rohkostsalat sind praktisch unendlich.
Obst und Gemüse sind ein wichtiger Bestandteil unserer heutigen zeitgemäßen Ernährung. Sie liefern uns vor allem Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Beim Garen von Obst und Gemüse werden teilweise wertvolle Inhaltsstoffe ausgelaugt oder zerstört. Dagegen bleiben diese wertvollen Inhaltsstoffe im rohen Zustand weitgehend erhalten. Rohkost – richtig zubereitet – kann also unseren Bedarf an diesen lebensnotwendigen Stoffen besser decken und sie schmeckt auch gut. Zu einem Rohkostsalat können fast alle Obst- und Gemüsesorten verarbeitet werden, lediglich grüne Bohnen und Kartoffeln bilden eine Ausnahme.
Das Angebot an frischem Obst und Gemüse ist das ganze Jahr über sehr abwechslungsreich. Grundsätzlich sollte daher Obst und Gemüse für einen Rohkostsalat möglichst frisch eingekauft werden, denn es kann während der Lagerung zu Qualitätsminderungen kommen. Durch die richtige Lagerung von Obst und Gemüse, können diese Qualitätsverluste aber auch teilweise minimiert werden, denn Obst und Gemüse bleiben bei richtiger Lagerung einige Tage frisch. Kälteempfindliches Obst und Gemüse – wie Tomaten, Gurken, Zucchini, Bananen oder Kartoffeln – sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Der besondere Ernährungswert vom Rohkostsalat besteht darin, dass er dem Körper vor allem Vitamin C, Vitamine der B-Gruppe, Provitamin A sowie ein breites Spektrum von Mineralstoffen und Spurenelementen – wie Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, Zink oder Fluorid – praktisch verlustlos zuführt.
Außerdem sind im Rohkostsalat reichlich Ballaststoffe enthalten, die für eine regelmäßige und gesunde Verdauung notwendig sind.

Rezepte

Einige Rezepte für einen wohlschmeckenden Rohkostsalat möchte ich vorstellen:

Tomatensalat

Tomaten, wenig Essig, reichlich Pflanzen- oder Olivenöl, Salz, Pfeffer

Die Tomaten in Scheiben schneiden, mit wenig Essig und reichlich Öl übergießen, salzen und pfeffern.

Tipp: Anstelle von Öl können die Tomatenscheiben auch mit feingehackter Zwiebel bestreut und anschließend mit einer Senf-Essig-Salz-Zucker-Pfeffer-Soße übergossen werden.
Dieser Salat sollte wenigstens 1/2 Stunde durchziehen.

Radieschensalat

Radieschen, Pflanzen- oder Olivenöl, Zitronensaft, saure Sahne, Pfeffer, gehackter Dill, Paprika, Zucker

Die Radischen gründlich waschen und mit der Schale in dünne Scheiben schneiden.
Danach aus Öl, Zitronensaft, saurer Sahne, Pfeffer, Dill, Paprika und Zucker eine Soße bereiten und mit den Radieschenscheiben vermischen.

Paprikasalat

Paprikafrüchte, Essig, Zucker und Salz

Die Paprikafrüchte in Streifen schneiden und mit einer Soße aus Essig, Zucker und Salz vermischen.
Danach den Salat einige Stunden stehen und durchziehen lassen.

Möhrensalat

Möhren reiben und mit Zitronensoße (0,2 l Pflanzen- oder Olivenöl, Saft von 2 Zitronen, 0,2 l saure Sahne und 1 Eigelb vermischen, mit feingewiegter Petersilie abschmecken) anrichten.

Tipp: Die Möhren mit einer gleichen Menge geriebener Äpfel vermengt, ergibt eines ausgezeichnete geschmackliche Mischung.

Gurkensalat – Variante I

Gurken, Essig, Zucker, Wasser

Die Gurken schälen, hobeln, salzen und 1 bis 2 Stunden stehenlassen. Anschließend den Saft ausdrücken, mit wenig Essig, Zucker und Wasser mischen.

Gurkensalat – Variante II

1000 g Gurken, Salz, Essig, Zucker, Pfeffer, wenig Pflanzenöl, Paprika

Die Gurken schälen, hobeln, salzen und 1/2 Stunde stehenlassen. Den Essig mit Wasser mischen, mit Zucker abschmecken und diesen Saft über die ausgedrückten Gurken gießen.
Vor dem Auftragen mit Öl besprengen, Pfeffer und Paprika daraufstreuen.

Kopfsalat

2 Salatköpfe, 1 EL Essig, 1 EL Senf, 1 Bündchen feingeschnittener Schnittlauch, 1 EL Puderzucker, 1 Prise Salz, 5 EL Pflanzen- oder Olivenöl

Die Salatblätter waschen, ausschwenken und auf einem Küchentuch trocknen. Danach nudelförmig schneiden und in eine Salatschüssel geben.
Aus Essig, Senf, Schnittlauch, Puderzucker, Salz und Öl eine dicke ölige Soße bereiten und in dieser Soße den Salat wenden.

Roher Weißkrautsalat

Weißkraut, 0,1 l bis 0,2 l saure Sahne, Pflanzen- oder Olivenöl, Zitronensaft, 1 Prise feingehackter Dill, Petersilie, Edelsüßpaprika, etwas Senf, Kümmel, Zucker, Salz und Apfel

Die Weißkrautblätter waschen und die starken Hautrippen herausschneiden. Danach die Blätter sehr fein schneiden, salzen und an einen kühlen Ort stellen.
Aus saurer Sahne, Öl, Zitronensaft, Dill, Petersilie, Edelsüßpaprika, Senf, Kümmel, Zucker und Salz eine Mischung bereiten und über das geschnittene Kraut gießen. Mit dünnen Apfelscheiben garnieren.

Roher Rotkrautsalat

Rohes Rotkraut, 0,2 l Pflanzen- oder Olivenöl, Saft von 2 Zitronen, 0,2 l saure Sahne, 1 Eigelb, feingewiegte Petersilie, etwas Pfeffer und Kümmel, feingeschnittene Zwiebel, Salz, 1 EL Essig und 1 TL Zucker

Das Rotkraut fein hobeln und mit einer Soße aus Öl, Zitronensaft, saure Sahne, Eigelb, Petersilie, Pfeffer, Kümmel, Zwiebel, Salz, Essig und Zucker vermischen.

Rote-Bete-Salat

Rohe rote Bete, geriebene Zwiebel, Essig, Salz, Zucker, etwas Pflanzen- oder Olivenöl

Die roten Bete auf hobeln, mit Zwiebel, Essig, Salz, Zucker und Öl vermengen.
Diesen Salat 1 bis 2 Tage stehen lassen, danach ist der Salat tafelfertig.

Süßer Apfelsalat

500 g Äpfel, 125 g Joghurt, 1 EL Honig, 1 EL gehackte Nüsse

Die gewaschenen ungeschälten Äpfel ohne Stil, Blüte und Kernhaus in feine Scheiben schneiden. Joghurt und Honig zusammen schaumig schlagen und über die Äpfel gießen. Die gehackten Nüsse obenaufstreuen.

Bunter Obstsalat

500 g gemischtes Obst (Äpfel, Birnen, Weinbeeren, Pflaumen, Pfirsiche, Aprikosen) 1 Zitrone, 2 EL Zucker, 2 EL gehackte Nüsse, 3 EL süße oder saure Sahne

Das gewaschene Obst abtropfen lassen. Äpfel und Birnen ungeschält schnitzeln und sofort mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Weinbeeren halbieren, die möglichst gehäuteten Pflaumen, Pfirsiche sowie Aprikosen entkernen und zerschneiden.
Zuckern und mit den Nüssen und der Sahne vermischen.
Kurze Zeit zugedeckt durchziehen lassen.

Blumenkohlsalat

1,2 Kg Blumenkohl, Salz, Zucker, 1 cl Essig, 3 cl Pflanzenöl, Petersilie

Den gereinigten und gewaschenen Blumenkohl in Salzwasser weich kochen, den Essig mit wenig Wasser verdünnen, mit Salz und Zucker abschmecken. Die feingewiegte Petersilie und das Öl zugeben, den kalten Blumenkohl hineinlegen und alles 1 Stunde an einem kühlen Ort stehenlassen.

Guten Appetit!