Schwarzer Holunder (Sambucus-nigra) – Fruchtstand

Schwarzer Holunder, Holunder, Sambucus nigra
Schwarzer Holunder

ist schon seit uralten Zeiten in der Heilkunde bekannt. Besondere Aufmerksamkeit und Würdigung fand der Schwarze Holunder bei vielen Ärzten der griechischen Antike. Auch Hippokrates von Kos, der als berühmtester Arzt des Altertums gilt, pries die Heilkraft des Schwarzen Holunder und empfahl ihn gegen Verstopfung, Wassersucht und Frauenleiden.
Bei den Kelten und Germanen galt der Schwarze Holunder als ein heiliger Baum.

Zu den Inhaltsstoffen des Schwarzen Holunder gehören Glycoside, ätherisches Öl, Flavonoide, Cholin, Schleimstoffe, Gerbstoffe, Gerbsäure und Vitamin C. Die Volksmedizin verwendet für Heilzwecke Blüten, Beeren, Rinde und Blätter vom Schwarzen Holunder.

Schwarzer Holunder

ist schon seit uralten Zeiten in der Heilkunde bekannt. Besondere Aufmerksamkeit und Würdigung fand der Schwarze Holunder bei vielen Ärzten der griechischen Antike. Auch Hippokrates von Kos, der als berühmtester Arzt des Altertums gilt, pries die Heilkraft des Schwarzen Holunder und empfahl ihn gegen Verstopfung, Wassersucht und Frauenleiden.
Bei den Kelten und Germanen galt der Schwarze Holunder als ein heiliger Baum.

Zu den Inhaltsstoffen des Schwarzen Holunder gehören Glycoside, ätherisches Öl, Flavonoide, Cholin, Schleimstoffe, Gerbstoffe, Gerbsäure und Vitamin C. Die Volksmedizin verwendet für Heilzwecke Blüten, Beeren, Rinde und Blätter vom Schwarzen Holunder.