Hausgeister Ural Remoulade

Remoulade und Mayonnaise – einfach selbstgemacht

Remoulade oder auch Remouladensauce

ist eine mit Kräutern gewürzte Mayonnaise. Das Wort entstammt wahrscheinlich der französischen Sprache „rémoulade“, wobei die weitere Herkunft unsicher ist. Eventuell aus dem ebenfalls französischen „rémola“ – „Schwarzrettich“.

Die Grundbestandteile einer  Remoulade sind meist Öl, Essig oder Zitronensaft und Eigelb. Weitere Zutaten können varieren. Remoulade wird zu Krustentieren, paniertem Fisch, Sülze, Roastbeef, kaltem Braten aller Art, gekochten Eiern und vielem mehr gereicht.

Im Handel gibt es eine Vielzahl von Fertigangeboten. Wir können Remoulade und Mayonnaise kaufen und haben dabei lediglich die Qual der Auswahl eines Anbieters. Jedoch sind in unserer heutigen Zeit manche Zutaten dieser leckeren „Sauce“ nicht immer für jeden unbedenklich, vor allem nicht für gesundheitsbewusst denkende Menschen. Es liegt daher Nahe, warum machen wir eine Remoulade oder Mayonnaise nicht einfach einmal selbst?
Selbstgemachte Remoulade ist eine Köstlichkeit. Hinzu kommt, wir bestimmen selbst was in unsere Remoulade oder Mayonnaise hineinkommen soll und damit auch über deren Geschmack und Inhaltsstoffe.
Die Herstellung einer Remoulade oder Mayonnaise ist sehr einfach und mit wenig Aufwand verbunden. Dafür gibt es in vielen Küchen Grundrezepte, welche man beliebig nach seinem Geschmack abwandeln kann. Lediglich die Grundbestandteile für eine Remoulade oder Mayonnaise müssen in den eigenen Kreationen enthalten sein.

Rezepte

Für die Remoulade:

Remoulade

Quark- oder echte Mayonnaise bereiten. 3 EL saure Sahne oder Kaffeesahne und je 1 EL feingehackte Kräuter, Gurke sowie Anchovis- oder Heringsfilet nach Geschmack zufügen.

Für die Grundlage, die Mayonnaise:

Echte Mayonnaise

2 Eigelb, Salz, 1/8 Liter Öl, Zitronensaft oder Essig

Die Eigelb und 1 Prise Salz verrühren, tropfenweise das Öl zusetzen und rühren, bis die Mayonnaise ganz steif ist. Zuletzt mit Zitronensaft, Salz und nach Belieben 1 Prise Zucker abschmecken.

Quarkmayonnaise

125 Gramm Quark, 1/8 Liter Milch, 2 EL Öl, Salz, Paprika

Dem glattgerührten Quark löffelweise Milch und Öl zusetzen, mit Salz und Paprika abschmecken. Senf oder Tomatenmark macht die Soße pikanter.

Der eigenen Kreativiät lassen die obigen Grundrezepte einen breiten Raum.