Kurkuma Currypulver

Currypulver – die Gewürzmischung selbstgemacht

Currypulver

ist eine sehr alte Gewürzmischung, die in vielen Ländern dieser Erde sehr beliebt ist. Sie kommt ursprünglich aus Indien, wo jeder Haushalt sein eigenes uraltes und traditionelles Originalrezept zur Bereitung des “Curry” hat, dessen Zusammensetzung gewöhnlich geheim ist. Sein Name stammt von der indischen “Kari” – Soße, aus welcher die englischen Kolonisten Curry machten und in ganz Europa verbreiteten.
Diese Gewürzmischung kann mild, scharfschmeckend oder süßsäuerlich zubereitet werden. Entsprechend dem gewünschten Geschmack und dem Schärfegrad kann Currypulver 10 bis 30 verschiedene Gewürze enthalten.
Hauptbestandteil ist Kurkuma oder Kurkume (Curcuma longa – auch genannt Gelber Ingwer, Safranwurzel, Gelbwurzel oder Gilbwurzel) mit ihrem eigentümlichen Aroma. Es ist der Wurzelteil einer tropischen Pflanze, die auch eine färbende Wirkung hat.
Weitere Bestandteile des Currypulver sind das Mahlgut von Ingwer, weißem Pfeffer, Piment, Paprika, Gewürznelken, Koriander, Kardamom, Bockshornkleesamen, Muskatnuß, Zimt, Kümmel, Rosmarin, schwarzem Pfeffer und Muskatblüten. Wenn dieser Gewürzmischung noch Cayennepfeffer zugefügt wird, dann wird es ein sehr scharfes und beißendes Gewürz.
Currypulver wird zum Abschmecken fertiger Eier-, Reis-, Tomaten-, Geflügel-, Fisch-, vielerlei Fleischgerichten und zur speziellen Zubereitung von Soßen verwendet. Das Gewürz hat eine die Verdauung fördernde Wirkung.

Rezepte für selbstgemachtes Currypulver

Dafür möchte ich Ihnen drei Rezepte vorstellen:

Milder Curry

Je 7 bis 8 Teile gemahlenen Rosen- oder scharfen Paprika, Ingwer, Kardamom, je 10 Teile Kurkuma und Piment, 12 Teile schwarzen Pfeffer, je 3 Teile Gewürznelken, Zimt, Muskatnuß und 2 Teile Kümmelkörner feingemahlen miteinander vermischen.

Scharfer Curry

Je 15 Teile scharfen Paprika, schwarzen Pfeffer, Kurkuma und Korianderkörner, 10 Teile Ingwer, 5 Teile Kardamom, je 3 Teile Kümmel, Gewürznelken, Muskatblüten, Zimt und weißen Pfeffer feingemahlen miteinander vermischen.

Halbsüßer Curry

Je 5 Teile Kurkuma, Edelsüßpaprika, Ingwer, je 3 Teile Koriander, Bockshornkleesamen, Kümmel, Gewürznelken und Zimt, je 2 Teile Knoblauch- und Meerettichpulver feingemahlen miteinander vermischen.

Die obigen Rezepte für selbstgemachtes Currypulver können je nach dem persönlichen Geschmack und der gewünschten Schärfe individuell abgeändert werden. Sie erhalten in jedem Fall Ihre eigene und persönliche Haushaltsmischung für Currypulver. Die fertige Gewürzmischung anschließend trocken und in einem gut verschließbaren Glas aufbewahren.