Schloss Molsdorf bei Erfurt – Bild 1

Schloss, Molsdorf, Erfurt
Das Schloss Molsdorf

ein Barockschloss, liess Reichsgraf Gustav Adolf von Gotter zwischen 1734 bis 1740 erbauen. Gleichzeitig wurde ein barocker Garten im französischen Stil angelegt, dessen Grundriss noch heute zu erkennen ist. Dieser Garten soll einmal etwa 150 Skulpturen enthalten haben, wovon die meisten im Laufe der Zeit abhanden gekommen sind. Da Graf von Gotter permanent in Geldnöten war, konnte er das Schloss Molsdorf nicht halten und musste es 1748 wieder verkaufen. Aber auch den nachfolgenden Besitzern waren die Unterhaltskosten für die barocke Gartenanlage zu hoch und diese wurde daher allmählich zu einem Landschaftspark umgewandelt. Auf dem Gelände des Schlosses befand sich im 16. Jahrhundert ein Vorgängerbau, die Wasserburg Molsdorf. Heute erwartet den Besucher ein barockes Kleinod von besonderem Reiz.

Zum Anbieter: fotolia.com

Das Schloss Molsdorf

ein Barockschloss, liess Reichsgraf Gustav Adolf von Gotter zwischen 1734 bis 1740 erbauen. Gleichzeitig wurde ein barocker Garten im französischen Stil angelegt, dessen Grundriss noch heute zu erkennen ist. Dieser Garten soll einmal etwa 150 Skulpturen enthalten haben, wovon die meisten im Laufe der Zeit abhanden gekommen sind. Da Graf von Gotter permanent in Geldnöten war, konnte er das Schloss Molsdorf nicht halten und musste es 1748 wieder verkaufen. Aber auch den nachfolgenden Besitzern waren die Unterhaltskosten für die barocke Gartenanlage zu hoch und diese wurde daher allmählich zu einem Landschaftspark umgewandelt. Auf dem Gelände des Schlosses befand sich im 16. Jahrhundert ein Vorgängerbau, die Wasserburg Molsdorf. Heute erwartet den Besucher ein barockes Kleinod von besonderem Reiz.

Zum Anbieter: fotolia.com