Schloss Elgersburg im Ilm-Kreis in Thüringen

Schloss Elgersburg, Elgersburg, Ilm-Kreis, Thüringen
Schloss Elgersburg

wurde im Jahr 1088 auf den Mauern einer Vorgängerburg errichtet und war ursprünglich eine Schutz- und Trutzburg, die zur Sicherung der Salzmannstraße diente, einer alten Handelsstraße, die über den Thüringer Wald führte. Auf der Straße wurde überwiegend Salz, jedoch auch andere Waren wie Pottasche, Färberwaid, Erze und gepökelter Fisch transportiert.
Im Jahre 1802 kam die Burg in den Besitz des Hauses Sachsen-Gotha. Unter Herzog Carl-Eduard wurde die Elgersburg im Jahre 1905 zum Schloss ausgebaut. Seit 1998 befindet sich Schloss Elgersburg im Besitz der Gemeinde Elgersburg und gilt heute als eine der schönsten Burgen Thüringens. Die Burg wird gastronomisch genutzt und kann besichtigt werden. In ihrer langen Geschichte wurde die Elgersburg nie erobert.

Zum Anbieter: fotolia.com

Schloss Elgersburg

wurde im Jahr 1088 auf den Mauern einer Vorgängerburg errichtet und war ursprünglich eine Schutz- und Trutzburg, die zur Sicherung der Salzmannstraße diente, einer alten Handelsstraße, die über den Thüringer Wald führte. Auf der Straße wurde überwiegend Salz, jedoch auch andere Waren wie Pottasche, Färberwaid, Erze und gepökelter Fisch transportiert.
Im Jahre 1802 kam die Burg in den Besitz des Hauses Sachsen-Gotha. Unter Herzog Carl-Eduard wurde die Elgersburg im Jahre 1905 zum Schloss ausgebaut. Seit 1998 befindet sich Schloss Elgersburg im Besitz der Gemeinde Elgersburg und gilt heute als eine der schönsten Burgen Thüringens. Die Burg wird gastronomisch genutzt und kann besichtigt werden. In ihrer langen Geschichte wurde die Elgersburg nie erobert.

Zum Anbieter: fotolia.com