Weißkohl Moosbeeren

Weißkohlsalate mit Moosbeeren aus der russischen Küche

Weißkohlsalate mit Moosbeeren

Weißkohl (auch Weißkraut) ist ein Gemüse, das vor allem im Herbst und Winter Saison hat. Aus ihm lassen sich deftige Eintöpfe, Krautkuchen, Kohlrouladen oder Salate herstellen.
Weißkohl hat einen hohen Anteil an Vitamin C und des antibiotisch wirkenden Thiocyanat. Auch Kalium, Calcium und Magnesium gehören zu den reichen Inhaltsstoffen. Noch reichhaltiger an Vitaminen und Spurenelementen zeigt sich die Moosbeere.
Deshalb sind Salate, die Weißkohl und Moosbeeren kombinieren, für unsere Ernährung sehr wertvoll. Besonders in der russischen Küche finden wir deshalb auch viele Salate in dieser Kombination.

Rezepte

Im Folgenden möchte ich Ihnen einige dieser Rezepte mit Weißkohl und Moosbeeren aus der russischen Küche vorstellen:

Weißkohlsalat

800 g Weißkohl, 100 g Schnittlauch, 125 ml Essig, 2 EL Zucker, 2 bis 3 EL Pflanzenöl

Das Kraut fein raspeln, in eine breite Kasserolle legen, Essig dazugießen und unter ständigem Rühren erhitzen, bis es zusammenfällt und mattfarben ist. Das Kraut schnell abkühlen, Pflanzenöl und Zucker zugeben und gut verrühren. Den Salat in einer Salatschüssel servieren und mit klein geschnittenem Schnittlauch bestreuen.
Diesen Salat kann man auch unter Zugabe von frischen, eingelegten oder gedünsteten Äpfeln zubereiten, sowie mit eingelegten roten Rüben oder Kirschen, Weintrauben, Moosbeeren, Möhren.

Salat “Russe”

200 g Weißkohl, 150 g Moosbeeren, 3 EL saure Sahne, Salz.

Den Kohl raspeln, mit den Moosbeeren mischen, ein wenig salzen und mit der sauren Sahne zurechtmachen.

Salat “Weißkohl mit Moosbeeren und Möhren”

300 g Weißkohl, 100 g Moosbeeren, 2 Möhren, 75 g Schnittlauch, 4 EL Pflanzenöl, 2 EL Zucker, 1 TL 9 % Essig, Salz, Petersilienkraut

Den Kohl raspeln, salzen, den Essig ergänzen und auf dem Herd bei schwacher Hitze unter Rühren bis zur Weichheit erwärmen. Wenn sich der Kohl senken wird, vom Herd nehmen, auf ein Sieb geben und den Saft abfließen lassen. Den gekühlten Kohl mit den Moosbeeren, kleingeschnittenen Schnittlauch, geriebenen oder kleingeschnittenen Möhren, dem Zucker und dem Pflanzenöl mischen. Beim Servieren mit Petersilienkraut schmücken.

Der folgende Salat schmeckt auch sehr gut!

Salat mit Äpfeln, Nüssen und Moosbeerensoße

20 g Moosbeeren, 20 ml Balsamico-Essig, 1 geschälte rote Zwiebel, 1 EL Zucker, 1 EL Senf, 60 ml Pflanzenöl, Paprika,
2 kleingeschnittene Äpfel, einige Salatblätter und ein Handvoll gehackte Walnüsse

Im Mixer die Moosbeeren, den Essig, die Zwiebel, den Zucker und den Senf zu einer Masse zerschlagen. Allmählich das Pflanzenöl hinzugeben und mit dem Paprika würzen. Danach in ein Salatgeschirr die Apfelstücke auf einige Blätter Salat geben und mit Walnüssen bestreuen. Darüber die Soße aus dem Mixer gießen.

Guten Appetit!